Eine Chamisso Porträtzeichnung von E.T.A Hoffmann aus dem 18. Jahrhundert

Adelbert von Chamisso,
Pastell von unbekanntem Künstler
um 1810
(Freies Deutsches Hochstift)
Das jugendliche Brustbild mit dem von langen Locken gerahmten flächigen Gesicht über einem leger geöffneten Schillerkragen gleicht physiognomisch Chamissos gesichertem Altersporträt von Robert Reinick (Verbleib unbekannt; druckgraphisch reproduziert von Lazarus Gottlieb Sichling) und auch Franz Kuglers Porträtradierung im Profil. Das atmosphärisch aufgelockerte Pastell könnte nach dem Alter des Dargestellten um 1810 entstanden sein.

 

Die Chamisso-Gesellschaft e.V. wurde am 17. April 2010 in Kunersdorf im Oderbruch gegründet. Sie hält die Erinnerung an einen der großen Dichter der Romantik wach. Das Leben Adelbert von Chamissos als Weltreisenden, Dichter, Sprachwissenschaftler und Naturforscher zu dokumentieren, Projekte sowie Publikationen und Ausstellungen über ihn zu begleiten, dazu beizutragen, sein internationales Ansehen zu vermehren und neue Aspekte seines Werkes zu erarbeiten, sind die wichtigsten Ziele der Gesellschaft.

Wir laden Sie herzlich ein, als Mitglied und mit Ihren Ideen die Chamisso-Gesellschaft zu unterstützen.