Veranstaltungen seit 2019

November 2020, Mitgliederversammlung im Corona-Jahr 2020 Durch Anpassung  des BGB hat der Gesetzgeber den  Gesellschaften ermöglicht, die Präsenzpflicht für ihre Mitgliederversammlungen auszusetzen.  Die Chamisso-Gesellschaft e.V. hat davon Gebrauch gemacht und mit einer Mitgliederversammlung  im Umlaufverfahren das Jahr 2020 erfolgreich beendet.

5.02.2020, Verleihung des Chamisso-Preis/Hellerau Am 5. Februar dieses Jahres wurde der Chamisso-Preis/Hellerau vergeben. Die Chamisso-Gesellschaft e.V. war durch den Vorstand und Mitglieder neben 200 Gästen im Veranstaltungssaal der berühmten Hellerau-Werkstätten vertreten. Wir wünschen uns, dass sich die zu diesem Anlass begonnene Zusammenarbeit zwischen dem Hellerauer Förderverein und der Chamisso-Gesellschaft weiter entwickelt. In der Einladung zur Preisverleihung heißt es:

"… Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr der Chamisso-Preis/Hellerau verliehen.  Er wird für die deutschsprachige Literatur der Migration vergeben, und es ist der einzige derartige Preis  in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es sind vor allem Dresdner Förderer, die diesen Preis möglich gemacht haben. Er wird in Dresden-Hellerau verliehen, aber seine Bedeutung reicht weit über unsere Stadt hinaus. …" Die Jury hat den Chamisso-Preis/Hellerau 2019 Jaroslav Rudiš zugedacht für seinen in deutscher Sprache geschrieben Roman Winterbergs letzte Reise.

05.06.2019: Lichtbildervortrag von Dr. Hermann Josef Roth: „Als nächstes gilt’s, den Walfisch zu zähmen“ Virtuoses und Kurioses im Schatten Humboldts: Adelbert von Chamisso – Naturforscher und Dichter. Beim whale-watching vor den Aleuten kam A.v. Chamisso diese aberwitzige Idee, die im Vortragstitel zitiert wird. Ort: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander König, Hörsaal Museum König, Museumsmeile Bonn, Adenauerallee 160, 53113 Bonn, Beginn: 17 Uhr, Eintritt frei.

13.04.2019, Eröffnung des Chamisso-Museums  im Kunersdorfer Musenhof (Oderbruch) Dem Förderverein Kunersdorfer Musenhof ist es nach 3 Jahren gelungen, in Eigenregie das weltweit einzige Museum zu eröffnen, welches sich dem Leben und Werk des Dichters und Naturforschers Adelbert von Chamisso widmet. Mitglieder des Vorstandes und der Chamisso-Gesellschaft überbrachten eine Grußbotschaft  im Namen der Gesellschaft und schenkten eine skandinavische Ausgabe des Schlemihl aus dem Jahre 1926 zur Vervollständigung der dort gesammelten Ausgaben. 

25.05.2019, Führung im Botanischen Museum Berlin-Dahlem Nach der Mitgliederversammlung  im Botanischen Museum erlebten Mitglieder und Gäste  eine Führung durch die Magazinräume des Botanischen Museums. Herr Dr. Robert Vogt stellte uns mit seinen fundierten Kenntnissen sehr anschaulich und überaus freundlich die Herbarbelege des Museums vor, speziell auch die durch Chamisso erforschten Pflanzen.

13.03.2019: Vortrag von Dr. Hermann Josef Roth: „Doch, was verschwiegen blieb, dem Humboldt dort …“ Vom Beziehungsgeflecht rhein-preußischer naturforscher und Weltreisender. Das Beziehungsgeflecht der rheinisch-preußischen Naturforscher und Weltreisenden, zu denen auch Adelbert von Chamisso gehört, wird in diesem Vortrag ausgelotet. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Lebensraum Regenwald“ des Zoologischen Forschungsmusems Alexander König statt. Ort: Hörsaal Museum König, Museumsmeile Bonn, Adenauerallee 160, 53113 Bonn, Beginn: 19 Uhr. Eintritt frei.

13.02.2019: Literaturgespräch in Paris: Unser Stellvertr. Vorsitzender Prof. Dr. René-Marc Pille und     Prof. Dr. Marie-Thérèse Mouray diskutieren das Thema "Heine et Chamisso: deux exils en regard".   Eintritt frei. Maison Heinrich Heine,  20.00 – 21:30 Uhr. Cité internationale universitaire de Paris, 27 C, Boulevard Jourdan F – 75014 Paris. (http://www.maison-heinrich-heine.org). Die Veranstaltung wurde gefilmt und kann unter folgendem Link aufgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=hvU_hRIjOrM

 

                                                                                                                                    © Maison Heinrich Heine

29.01.2019: Vortrag von Stefan Rohlfs: "Ein neues Museum in Brandenburg – Das Chamisso-Museum im Oderbruch". Im Rahmen der Montagsakademie referiert der Vorsitzende des Fördervereins Kunersdorfer Musenhof e.V. und Leiter des Gerhard Hauptmann Museum Erkner, über die Einrichtung und in diesem Jahr anstehende Eröffnung des neuen Museums in Kunersdorf. Der Vortrag findet an einem Dienstag statt, im Gerhard Hauptmann Museum in Erkner: 18 Uhr, Eintritt 5.- EUR. Gerhart-Hauptmann-Straße 1-2, Tel. 03362 36 63. Informationen zur Anfahrt unter http://www.hauptmannmuseum.de/Kontakt